Orgel-Marathon bei NB-Radiotreff 88,0 (vom 26.04.2018)

Vom 27. April bis 06. Mai 2018 finden die 26. Internationalen Orgeltage in Neubrandenburg statt. Viele verschiedene Künstler präsentieren sich einem hoffentlich zahlreichen Publikum und geben ihr Bestes zu hören. Für jeden ist etwas dabei – angefangen vom Familienkonzert bis hin zum Orgelmarathon können sich Interessierte in der Neubrandenburger Kirche St. Johannis (Stargarder Straße) einfinden und lauschen.

Eine besondere (etwas andere?) Premiere bietet die Kooperation zwischen der Kirche und NB-Radiotreff 88,0 - eine Idee und auf Initiative des OK-Nutzers Colin Heidecker. Montag (30. April) beginnt um 20 Uhr ein 24-stündiger Orgelmarathon mit Organisten aus Norwegen, Dänemark, Polen, Georgien, Russland und Deutschland. In der Zeit wird die Orgel der Johanniskirche ohne Unterbrechung spielen. Es beginnt mit einem zweiteiligen Orgelkonzert des früheren Kantors Albrecht Koch (jetzt Freiberg/Sachsen). Während des Marathons werden alle 24 Praeludien und Fugen des Wohltemperierten Claviers Teil II von Joh. Seb. Bach aufgeführt. Eine Übersicht über die Spieler und Programmtitel sind unter www.musik-an-sankt-johannis.de veröffentlicht. Der Eintritt zum Auftaktkonzert und der Fortsetzung als Orgelmarathon ist frei auf Spendenbasis. Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.

Wer lauschen, jedoch nicht mitten in der Nacht in der Kirche verweilen möchte, der kann die ersten 12 Stunden des Orgelmarathons vom 30. April, 20 Uhr, bis zum 1. Mai, 8 Uhr, über NB-Radiotreff 88,0 on air und über Livestream am Marathon teilhaben. Der Offene Kanal überträgt in dieser Zeit das Konzert live im Radio, moderiert von Colin Heidecker.

Also: Einschalten und Zuhören! NB-Radiotreff 88,0 ist zu hören in Neubrandenburg und Umgebung auf 88,0 MHz, in Malchin/Teterow und Umgebung auf 98,7 MHz sowie in Greifswald und Umgebung auf 98,1 MHz. Da in Greifswald bis 23 Uhr das Regionalprogramm von radio 98eins zu hören ist, ist der Orgelmarathon erst im Anschluss zu hören.

Zurück


Kommentar schreiben